StartFinanzenBankingSparkasse Geld einzahlen - diese Möglichkeiten haben Sie (Anleitung)

Sparkasse Geld einzahlen – diese Möglichkeiten haben Sie (Anleitung)

In diesem Artikel erkläre ich Ihnen, wie Sie bei der Sparkasse ganz bequem und schmerzlos Geld auf Ihr Girokonto einzahlen können.

 

Geld am Schalter Ihrer Sparkassen-Bankfiliale einzahlen

Auch heute noch besteht die Möglichkeit bei größeren Sparkassenfilialen, die über einen Schalter verfügen, Geld einzuzahlen.

Die Voraussetzung ist auch hier, dass der Schalter auch entsprechend mit Personal besetzt sein muss und Ihr Zeitfenster für die Einzahlung auf Sparkassen-Girokonto begrenzt ist.

Der Nachteil bei dieser Methode ist, dass Sie zum einen gegebenenfalls in einer Warteschlange anstehen müssen sowie, dass Sie eventuell eine längere Strecke zurücklegen müssen, um eine geeignete Sparkassenfiliale mit Schalter zu erreichen.

 

Geld am Automaten einer Sparkassenfiliale einzahlen

Die wohl beste Möglichkeit Bargeld (auch Münzgeld) bei der Sparkasse einzuzahlen ist der Geldautomat.

Dort können Sie ganz bequem am Automaten Ihrer nächsten Sparkassenfiliale Bargeld einzahlen.

Wie ein Geldautomat, der Sparkasse aussieht können Sie auf dem folgenden Foto erkennnen.

Automat-Sparkasse
Foto © Marktwissen.net

Um Sie bei der Suche nach der nächsten Filiale zu unterstützen, bietet die Sparkasse zusätzlich die online „Filiale suchen“-Funktion an.

Hier können Sie auch einsehen, ob die jeweilige Filiale überhaupt über einen Geldautomaten verfügt und so einen möglicherweise enttäuschenden Bankbesuch bereits im Vorfeld vermeiden.

 

Wie funktioniert die Sparkassen-Filialsuche?

 

1. Geben Sie die gesuchte Postleitzahl (PLZ) oder den Ort oben in der Suchleiste ein.

Sparkasse Filialsuche 1

 

2. Bankfiliale auswählen und auf Details klicken.

Sparkasse Filialsuche 2

 

3. Ausstattung auswählen.

Sparkasse Filialsuche 3

Jetzt können Sie sehen, welcher Typ von Geldautomaten in der Bankfiliale vor Ort verfügbar ist. Wenn keine Automaten vorhanden sein sollten, sollten Sie einfach weiter nach der nächsten Bankfiliale suchen.

 

Münzen/Kleingeld bei der Sparkasse einzahlen:

Wenn Sie jetzt aber keine Scheine, sondern Münzen einzahlen wollen: Hierfür gibt es in einigen Sparkassenfilialen spezielle Automaten.

Der Vorteil der Einzahlung über den Bankautomaten ist, dass das Geld sofort verbucht und Ihrem Konto gutgeschrieben wird.

Des Weiteren sparen Sie sich Lebenszeit, da Sie das Schlangestehen am Schalter vermeiden.

 

Das sollten Sie beachten

Beachten Sie aber bitte unbedingt, dass es verschiedene regionale Sparkassen gibt und Sie daher grundsätzlich unbedingt das Bargeld nur an einer Filiale bei Ihrer jeweiligen Regionalbank einzahlen können.

So kann zum Beispiel ein Sparkassenkunde aus Berlin in der Regel nicht einfach, sein Geld bei einem Automaten der Sparkasse Rheinhessen einzahlen.

Hat man keine andere Möglichkeiten und möchte das Bargeld unbedingt in einer Sparkasse außerhalb der eigenen regionalen Sparkasse einzahlen, dann kann man hier auch die Möglichkeit der Bargeldeinzahlung zugunsten eines Fremdbankkontos nutzen.

Hierfür kann man beim Schalter freundlich nachfragen. Allerdings fallen in diesem Falle ggf. Gebühren an.

 

FAQ – Sparkasse Geld einzahlen

 

Gibt es eine Obergrenze bei Bareinzahlungen bei der Sparkasse?

Eine Obergrenze bei Ihrer Sparkassen Hausbank existiert zwar nicht, allerdings werden Bargeldeinzahlungen ab einer Höhe von 10.000 Euro immer gemeldet und Sie müssen hier ggf. einen Nachweis vorlegen.

 

Wie oft darf ich bei meiner Sparkasse Bargeld einzahlen?

Sie können so oft Sie wollen Bargeld bei Ihrer Sparkasse einzahlen. Beachten Sie hierbei aber die gegebenenfalls greifende Melde- und Nachweispflicht.

 

Darf eine andere Person für mich Geld am Sparkassen Schalter einzahlen?

Ja, mittels einer geeigneten Vollmacht.

 

Kann ich vom Ausland aus Bargeld auf mein Sparkassenkonto einzahlen?

Dies ist teilweise möglich. Es hängt hier vom jeweiligen Land und der einzelnen Bank ab.

Fragen Sie am besten einfach vor Ort nach, ob dies möglich ist und erkundigen Sie sich auch insbesondere nach den dabei anfallenden Gebühren.

Es könnte gegebenenfalls ratsamer sein, dass Sie sich von einem Zweitkonto oder einer Drittperson Geld auf Ihr Sparkassenkonto überweisen lassen

 

Weiterführend:

 

Artikel-Stand 20.09.2022 – Alle Angaben sind ohne Gewähr.

Alexander Deitner
Alexander Deitner
... ist Co-Founder der Marktwissen.net GbR. Er studiert derzeit Rechtswissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und ist Stipendiat der Konrad-Adenauer-Stiftung. Er networked und reist gerne und oft. Seine Erfahrungen aus der Praxis teilt er natürlich auch mit den Lesern von Marktwissen.

AKTUELLES

MEHR ZUM THEMA

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein