Auswandern in die Niederlande – nach Holland auswandern?

Auswandern in die Niederlande

Bei dem Wort „die Niederlande“ (umgangssprachlich auch Holland genannt) kommen euch vermutlich als erstes folgende stereotypischen Vorstellungen in den Sinn: Windmühlen, Tulpen, Wohnwagen, Käse und Hausboote. Aber die Niederlande hat viel mehr zu bieten und einiges Wissenswerte erfahrt ihr in diesem Artikel.

Jedes Jahr wandern einige tausende Deutsche in die Niederlande aus und einige Tausend kommen auch wieder zurück. Einige zieht es für einen kurzen Aufenthalt dorthin (Auslandssemester, mal ein Jahr woanders arbeiten) und einige verlieben sich in das schöne Land und bleiben dort ein Leben lang.

Die Niederlande punktet vor allem durch die geografische Nähe zu Deutschland, ihrer Wirtschaft und ihrer Natur und Fauna. Daneben kommt auch die EU-Mitgliedschaft hinzu. Ebenfalls ist die Sprachbarriere kleiner als bei vielen anderen Ländern. Mehr hierzu in diesem Artikel unter Sprache.

 

Länder-Übersicht: Niederlande

Steckbrief Niederlande (NL)
Einwohnerzahl17,3 Millionen
Fläche 41.543 km²
Bevölkerungsdichte413 Einwohner pro km²
Amtssprache Niederländisch
Hauptstadt Amsterdam
Währung Euro
Zeitzone MEZ

 

Geografie

Die Niederlande liegt in Mitteleuropa und grenzt im Osten an Deutschland und im Süden an Belgien. Des Weiteren gehören zum Königreich der Niederlande auch einzelne Regionen in der Karibik.

Ein Großteil der Niederlande liegt unter oder knapp über dem Meeresspiegel. Daher gibt es dort auch so viele Deiche, die die Flächen schützen. Neben den ganzen Deichen sind die Niederlande auch als flaches Land bekannt. Dies liegt daran, dass es kaum Berge gibt. Große Teile der niederländischen Landfläche konnten durch gezielte Polderaufschüttung vom Meer gewonnen werden, so z.B. große Teile der Provinz Flevoland.

Des Weiteren gibt es an der Küste auch sehr viele Strände und viele Kanäle z.B. in Amsterdam. Die Niederlande zeichnet sich durch ein maritimes Klima, milde Winter und kühle Sommer aus.

 

Amsterdam – Die Hauptstadt der Niederlande

Amsterdam, die Hauptstadt der Niederlande, ist mit ca. 870.000 Einwohnern auch die größte Stadt der Niederlande (Quelle Statista). Nach ihr folgt Rotterdam ca. 650.000 Einwohner und Den Haag ca. 545.000 Einwohner. Der Regierungssitz befindet sich jedoch nicht in Amsterdam, sondern in Den Haag.

Des Weiteren gibt es in Amsterdam auch einige Universitäten, wie z.B. die „Universiteit van Amsterdam“ auf Deutsch Universität Amsterdam oder die „Vrije Universiteit Amsterdam“ auf Deutsch Freie Universität Amsterdam.

Amsterdam lockt jedes Jahr ca. 5,3 Millionen Touristen an (Quelle amsterdam.org). Gerade unter deutschen Touristen ist Amsterdam sehr beliebt. Es lockt mit seiner Natur, seinen zahlreichen Kanälen und vielen Brücken.

Daneben kommt auch in Amsterdam, dem Herzen der Niederlande, die Kultur nicht zu kurz und hat somit in diesem Bereich so einiges zu bieten. So gibt es hier viele Museen, unter anderem: Van Gogh Museum, Amsterdamer Technikmuseum, Rijksmuseum, als auch die Oper „De Nationale Opera“.

 

Rotterdam – Das Tor der Niederlande zur Welt

Rotterdam liegt am Rhein-Maas-Delta und an der Nordsee. In der Stadt leben ca. 650.000 Menschen und sie ist vor allem wegen ihres Hafens weltbekannt. Dieser zählt zu den größten Seehäfen und Tiefwasserhäfen der Welt. Von diesem Verkehrsknotenpunkt wird sehr viel Fracht aus und nach Europa geliefert. Der Hafen ist auch einer der größten Arbeitgeber der Stadt und der Region. Seit den 80er Jahren kann auch eine Wolkenkratzer-Silhouette in der Stadt bestaunt werden.

 

Den Haag – Zentrum des internationalen Rechts

Im niederländischen Den Haag, im Friedenspalast, befindet sich der Internationale Gerichtshof der Vereinten Nationen, sowie die Haager Akademie für Völkerrecht und der Ständige Schiedshof. Damit gilt die Stadt als das Zentrum des internationalen Rechts. Bei vielen namhaften internationalen Verfahren blickte die Welt oft auf die Stadt. Des Weiteren leben in der Stadt ca. 550.000 Menschen und die niederländische Regierung hat ihren Sitz hier. Ebenfalls hat der niederländische König seinen Sitz hier. Die Stadt verfügt auch über einen Zugang zur Nordsee.

 

Vorteile und Nachteile einer Auswanderung in die Niederlande

Vorteile:

  • Sprache: Zwar gibt es eine Sprachbarriere, allerdings können Sie als Deutsch-Muttersprachler meist Niederländisch deutlich schneller erlernen als andere Fremdsprachen. Sowie verstehen viele Niederländer Deutsch und/oder Englisch.
  • Geografische Lage: Die Niederlande liegt zentral in Europa und ist gut per Auto, Zug, Flugzeug und Schiff erreichbar. Sowie verfügt es über ihre Außengebiete in der Karibik über einen strategischen Zugang zum amerikanischen Kontinent.
  • Gute Infrastruktur: Das Königreich der Niederlande verfügt über eine gute Infrastruktur, vielen Autobahnen, Flughäfen und Seehäfen.
  • Politisch/wirtschaftlich stabiles Land: Die Niederlande sind ein politisch und wirtschaftlich stabiles Land.
  • Nähe zum Meer: Egal wo sie in den Niederlande leben, sie können recht schnell jeder Zeit das Meer oder einen Fluss erreichen.

 

Nachteile:

  • Teure Mieten/Immobilienpreise: Die Immobilienpreise und Mieten können sehr teuer sein. Gerade in den Städten wie z.B. Amsterdam.
  • Bürokratie: In die Niederlande kann es eine große Bürokratie, ähnlich wie in Deutschland, geben.
  • Lebensunterhaltungskosten: Die Lebensunterhaltungskosten können sehr teuer sein.

 

Wissenswertes

Was kaum einer weiß, statistisch betrachtet sind die Niederländer das Volk mit den körperlich größten Menschen (Quelle Wikipedia).

  • Niederland ist auch das Land der Fahrräder. Statistisch betrachtet besitzt jeder Niederländer ein eigenes Fahrrad, sowie gibt es doppelt so viele Fahrräder wie Autos.
  • In Rotterdam liegt der größte Tiefseehafen Europas, sowie gehört der Hafen auch zu den größten Seehäfen der Welt.
  • Streng betrachtet ist die umgangssprachliche Bezeichnung „Holland“ für die Niederlande falsch. Da Holland nur eine frühere Provinz von der Niederlande war.
  • Die niederländische Stadt Leeuwarden war 2018 Kulturhauptstadt von Europa.
  • Die Vereinigten Provinzen der Niederlande waren die erste Nation, die die Vereinigten Staaten von Amerika völkerrechtlich anerkannte.

 

Studieren in den Niederlanden

Aufgrund der großen Vielfalt an Universitäten und der geografischen Nähe zu Deutschland entscheiden sich jedes Semester einige Deutsche in den Niederlanden zu studieren. Sie studieren entweder direkt dort an den Universitäten oder verbringen dort einen Auslandsaufenthalt, z.B. im Rahmen des Erasmus+ Programm. Die Allermeisten, die sich für einen Studienaufenthalt in den Niederlanden entschieden haben, bereuen es im Nachhinein nicht.

Anbei eine Liste mit einigen niederländischen Universitäten:

  • Universität Leiden
  • Universität Utrecht
  • Freie Universität Amsterdam
  • Universität Twente
  • Universität von Amsterdam

Es gibt noch zahlreich weitere Universitäten.

 

Deutschsprachige Minderheit in den Niederlanden

In den Niederlanden lebt eine deutsche Minderheit. So sind z.B. sehr viele Friesen über die Jahrhunderte, als Gastarbeiter, vorwiegend in die niederländische Stadt Leeuwarden, ausgewandert. Viele haben dann dort eine neue Heimat gefunden, aber auch in vielen anderen niederländischen Städten und leben noch heute dort.

 

Niederlande für Unternehmer

Die Niederlande punktet bei Unternehmer durch die, im Vergleich zu Deutschland meist niedrigeren Steuern, sowie ihrer guten Infrastruktur (Autobahnen, Schienen, Flughäfen) und auch ihrer EU-Mitgliedschaft. Des Weiteren ist die Niederlande ein Industriestaat der auch, vertreten durch die Europäischen Union, Mitglied der G20 Staaten ist.

Einige große Unternehmen haben ihren Sitz in den Niederlanden, z.B. „Royal Dutch Shell“ in Den Haag, „Philips“ in Amsterdam, „Heineken Holding“ in Amsterdam, … (Quelle Wikipedia).

Wenn Sie planen in den Niederlanden zu investieren bzw. unternehmerisch aktiv zu werden, dann sollten Sie sich auch mit einigen wirtschaftlichen Kennzahlen vertraut machen. Unter anderem eine kleine Auswahl von wichtigen Kennzahlen, entnommen von der Wirtschaftskammer Österreich:

  • Inflationsrate 2021 (Prognose) 1,9 %
  • BIP je Einwohner 2021 (Prognose) 60.346 USD
  • Arbeitslosenrate in % 2021 (Prognose) 4,0 %
  • Wirtschaftswachstum in % 2021 (Prognose) 3,1 %

 

Niederlande für Rentner

In den Niederlanden erhalten Rentner meist mehr Geld als in Deutschland. So gibt es dort auch eine beitragsfinanzierte Grundrente (Quelle Frankfurter Rundschau). Für genaueres muss man sich an die zuständige Stelle wenden.

Die Lebensqualität ist in den Niederlanden in etwa gleich wie in Deutschland. Es gibt ein breites Angebot an Freizeitangeboten, sowie an Museen und Vereinen.

 

Visum und Einreise

Als EU-Bürger ist es möglich mit Reisepass oder Personalausweis für bis zu 90 Tage in die Niederlande einzureisen. Für genauere Informationen und Aktuelles muss unter anderem die Webseite des Auswärtigen Amtes zurate gezogen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie können besondere Regeln gelten, für die Sie sich unbedingt rechtzeitig bei den zuständigen Stellen informieren sollten.

Wenn jemand länger in den Niederlanden bleiben will oder dort arbeiten will, muss er sich an die zuständigen niederländischen Behörden wenden. Sowie sollte er beachten, dass er eine Krankenversicherung abschließen muss. In Einzelfällen gerade bei Studenten könnte eine bereits vorhandene Krankenversicherung in Deutschland auch ausreichen, aber für genaues muss man sich bei den zuständigen Stellen informieren.

 

Sprache

Die Amtssprache in den Niederlanden ist logischerweise Niederländisch (Standart-niederländisch), sowie gibt es regional noch einzelne andere Sprachen z.B. Englisch für einige niederländische Überseegebiete und Westfriesisch für die Provinz Friesland.

Daneben ist die Sprachbarriere von Deutschland zu den Niederlanden nicht so hoch, wie bei anderen Ländern. Zu einem verstehen viele Niederländer Deutsch und/oder Englisch. Zudem berichten die meisten, dass Niederländisch als Deutsch Muttersprachler viel einfacher und schneller zu erlernen ist als z.B. Spanisch, Russisch, Japanisch, etc.

Dennoch sollte man, wenn man plant für eine längere Zeit in den Niederlanden zu wohnen, auch Niederländisch erlernen. Dies erleichtert vieles und man kann die niederländische Kultur auch viel besser kennenlernen. Hierfür gibt es einige Kurse an, unter anderem Volkshochschulen, als auch Onlinelernplattformen z.B. Babbel, Busuu, etc. Sowie besteht die Möglichkeit niederländische Spracherwerb Bücher für das Selbststudium online zu bestellen.

Des Weiteren kann die Möglichkeit bestehen Bildungsurlaub für einen niederländisch Kurs an einer Sprachschule zu beantragen. Für weiteres hierzu sollten Sie sich an die für Sie zuständige Stelle wenden und/oder Ihren Arbeitgeber.

 

Geschichte der Niederlande

Die Niederlande kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Vor allem durch ihre Seefahrt wurde sehr viel Wohlstand und Ruhm erreicht.

Die Niederlande besaß und besitzt bis heute viele Kolonien/Staatsgebiete außerhalb vom europäischen Kontinent. Zum Beispiel war das heutige Indonesien (damals Niederländisch-Indien) eine niederländische Kolonie bis 1949 (Quelle Wikipedia und Universität Münster). Des Weiteren gehören unter anderem folgende Gebiete noch immer zum Königreich der Niederlande: Aruba, Curacao, Sint Maarten.

Wir wollen mit der Geschichte der Niederlande zeitlich ab Ende des Dreißigjährigen Krieges mit dem Westfälischen Frieden einsteigen. Denn infolge des Westfälischen Frieden, der den Dreißigjährigen Krieg in Europa beendet, wurde die Unabhängigkeit der Vereinigten Provinzen der Niederlande völkerrechtlich am 15.05.1648 unter anderem vom  Königreich Spanien anerkannt. Es wurde die Staatsform der Republik begründet, inklusive eines eigenen Parlaments. Durch vor allem Handel und die Schifffahrt wurde die Niederlande auf der weltpolitischen Bühne immer präsenter und wichtiger. So hatten sie im 17. Jahrhundert auch die größte Handelsflotte in ganz Europa.

Aber auch in anderen Wirtschaftszweigen war die Niederlande stark, z.B. Textilindustrie in Leiden, Fischerei, Walfang, Bierbrauerei, … . Die Stärke der Niederlande rief andere europäische Großmächte zur Stelle und es kam so auch zu den Englisch-Niederländischen Kriegen. Nach der französischen Revolution kam es zu einer Herrschaft der Franzosen über die Niederlande. Diese Fremdherrschaft endete erst wieder mit dem Sturz Napoleons.

Diese Unabhängigkeit hielt bis zur Besetzung der Deutschen im Zweiten Weltkrieg. Während die Niederlande noch im Ersten Weltkrieg, im Gegensatz zu Belgien, nicht von Deutschland besetzt wurde, wurde es dann im Zweiten Weltkrieg vom Deutschen Reich 1940 besetzt. Nach der Niederlage Deutschlands wurde die Niederlande wieder unabhängig und bis zur heutigen Zeit konnte die Niederlande seine Unabhängigkeit bewahren.

Nach dem Zweiten Weltkrieg verloren die Niederlande viele ihrer Kolonien, infolge von deren Unabhängigkeitsbewegungen. Die Niederlande war 1949 auch Gründungsmitglied der NATO. Sowie wurde die Niederlande 1951 zusammen mit Deutschland, Italien, Frankreich, Belgien und Luxemburg auch Gründungsmitglied der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), der Vorgängerorganisation der Europäischen Union (EU). Am 01.01.1999 wurde dann auch der Euro in den Niederlanden eingeführt.

 

Nützliche Adressen

Anbei befindet sich die Kontaktadresse der niederländischen Botschaft in Berlin: Stand 24.09.2021 nach der niederländischen Botschaft.

Botschaft des Königreichs der Niederlande in Berlin

Adresse:   Klosterstraße 50
10179 Berlin

Telefon   +49 30 209560

Fax         +49 30 20956441

E-Mail-Adresse  [email protected]

 

Des Weiteren könnte auch die Deutsch-Niederländische Handelskammer (AHK) für Sie interessant sein. Anbei die Kontaktadresse, Stand 24.09.2021 nach der AHK Niederlande.

Deutsch-Niederländische Industrie- und Handelskammer (AHK Niederlande)

Adresse:

Nassauplein 30

NL-2585 EC Den Haag

Telefon:   0031 (0)70 3114 100

E-Mail-Adresse:   info(at)dnhk.org

 

Sowie die Kontaktadresse der deutschen Botschaft in Den Haag.

Kontaktadresse der Deutschen Botschaft in Niederlande: Stand 24.09.2021 nach der deutschen Botschaft.

Deutsche Botschaft in Den Haag

Leiter: Dr. Cyrill Jean Nunn, außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter

Telefon: +31 70 3 42 06 00

Postanschrift: Ambassade van de Bondsrepubliek Duitsland, Groot Hertoginnelaan 18-20, 2517 EG Den Haag, Niederlande

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here