Bewerbung - Warum dieses Unternehmen?

Bei den Vorbereitungen auf ein Vorstellungsgespräch sollte man sich stets auch auf die typischen Fragen der Personaler vorbereiten.

Diese werden nahezu immer gefragt und die Antworten geben dem Gegenüber meist konkret Aufschluss darüber, wie der Bewerber einzuschätzen ist.

Demnach ist, sind souveräne Antworten sehr wichtig. Unter anderem wird fast immer die Frage gestellt, warum Sie sich genau für dieses Unternehmen bewerben und dort arbeiten möchten.

Wie Sie darauf am besten antworten – inklusive Formulierungsbeispielen – sehen wir uns nachfolgend genauer an.

 

Weshalb ist diese Frage den meisten Personalern so wichtig?

Die Frage, weshalb Sie gerade in diesem Unternehmen zukünftig arbeiten möchten, zielt darauf ab herauszufinden, ob Sie sich nur beliebig beworben haben oder wirklich Interesse an einer Mitarbeit in diesem Unternehmen haben.

 

Weshalb ist diese Frage so vielen Personalern wichtig?
© Marktwissen.net

Viele Bewerber schreiben dutzende Bewerbungen, ohne sich genauer mit den entsprechenden Unternehmen zu beschäftigen.

Daher können Sie bei der Beantwortung dieser Frage zeigen, dass Sie sich gut vorbereitet und aus einem bestimmten Grund bei diesem Unternehmen beworben haben.

Zudem wollen die Personaler selbstverständlich wissen, ob Sie auch wirklich gut ins Unternehmen oder später in ein bestimmtes Team passen, und motiviert an die Arbeit gehen können.

 

Eine gute Vorbereitung – das A und O

Aus diesem Grund sollten Sie sich insbesondere auf diese Frage besonders gut vorbereiten.

Sowohl die Stellenausschreibung als auch die Webseite des Unternehmens und vielleicht sogar Bewertungsseiten, auf denen ehemalige Mitarbeiter sich äußern, vermitteln Ihnen in der Regel alle wichtigen Informationen.

Warum dieses Unternehmen - Bewerbungsfrage - gute Vorbereitung
© Marktwissen.net

Nachdem Sie die Stellenanzeige gelesen haben, hatten Sie möglicherweise auch schon einen direkten Impuls, warum genau diese Stelle bzw. dieses Unternehmen passen könnte. Schreiben Sie sich auch das auf.

Da während des Vorstellungsgespräches auch möglicherweise gefragt wird, was Sie bereits über das Unternehmen wissen, ist es umso besser, wenn Sie umfangreiche Informationen zur Philosophie, zu den Strukturen, zum Produktportfolio und zu den Mitarbeiter-Benefits kennen.

Haben Sie alle wichtigen Details gesammelt, müssen Sie diese im Gespräch selbstverständlich gut verpacken und authentisch nennen, was Ihnen am Unternehmen gut gefällt und weshalb Sie dort arbeiten möchten.

 

Wie antwortet man nun am besten auf diese Frage? (mit Formulierungsbeispielen /Muster)

Wie erwähnt, gilt hier, authentisch und glaubwürdig zu bleiben. Individuelle Antworten sind daher besonders wichtig.

Warum dieses Unternehmen? - Bewerbung - Wie antwortet man auf diese Frage? - Formulierungen
© Marktwissen.net

Mit unseren Formulierungsbeispielen möchten wir Ihnen soeben einen Anhaltspunkt dafür geben, wie die Antwort auf diese Frage aussehen könnte.

Diese können Sie für sich entsprechend anpassen bzw. erweitern oder umformulieren.

 

1. Beispiel – zum Beispiel für große, bekannte Unternehmen:

„Ihr Unternehmen ist weltweit bekannt und hat auch hier in Deutschland einen hohen Stellenwert (wenn zutreffend).

Ich habe schon in der Vergangenheit immer wieder Nachrichten gelesen, in denen es um [Unternehmensname] ging und fand die Entwicklungen und die Fortschritte des Unternehmens immer sehr spannend.

Insbesondere Ihr Produkt-/Dienstleistungsportfolio ist natürlich sehr interessant. Daher würde ich gerne zukünftig an der Arbeit mitwirken und mich einbringen, um möglicherweise auch Teil weiterer Entwicklungen sein zu können.“

 

2. Beispiel – bezogen auf kleinere Unternehmen:

„Ich habe mich schon immer für [Thema/Produkte/Dienstleistungen] interessiert und als ich die Stellenanzeige dann gelesen und mich über Ihr Unternehmen informiert habe, war sofort klar, dass ich hier arbeiten möchte.

Ich kannte [Unternehmensname] ehrlich gesagt vorher nicht/wusste nicht genau, was [Unternehmensname] macht, konnte mich aber sofort mit Ihrer Vision und Ihren Werten identifizieren.

Demnach möchte ich sehr gerne in der Zukunft mitwirken, mich einbringen und dabei aus erster Hand mehr über das Unternehmen erfahren.“

 

3. Beispiel – auf die Unternehmenswerte eingehen, wenn Informationen dazu vorliegen:

„Ihre Werte, die Sie auf Ihre Webseite nennen, teile ich persönlich auch und fand es sehr schön zu sehen, wofür Sie gemeinsam stehen und wie sich das auch auf die Mitarbeiterschaft positiv auswirkt.

Über Bewertungsplattformen konnte ich von ehemaligen Mitarbeitern erfahren, dass das Arbeitsklima im Großen und Ganzen sehr positiv ist und sich überwiegend alle Kollegen gut verstehen und gemeinsam gute Arbeit verrichten.

Das ist natürlich sehr wichtig zu wissen. Unter anderem aus diesem Grund würde ich sehr gerne ein Teil des Unternehmens werden und bin sicher, dass ich mich sehr wohlfühlen werde.“

 

4. Beispiel – Benefits für Mitarbeiter hervorheben

„Ich fand es bei meinen Recherchen zum Unternehmen sehr gut, dass Sie so zahlreiche Benefits für die Mitarbeiter anbieten.

Das ist nicht selbstverständlich und zeigt mir, dass Sie Wert auf das Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiterschaft legen.

Unter anderem die angebotenen Weiterbildungsmöglichkeiten haben mich sehr angesprochen, da ich solche Optionen zuvor nie gehabt hätte und mir auf jeden Fall vorstellen kann, diese später in Anspruch zu nehmen, um weitergehende Kenntnisse für meinen Job zu erlangen.“

 

Fazit – auf die Vorbereitung kommt es an

Sofern Sie sich gut auf Ihr Vorstellungsgespräch vorbereiten und ehrliche, glaubwürdige Antworten auf die typischen Fragen der Personaler formulieren, kann kaum etwas schiefgehen.

In der Regel finden Sie zu allen Unternehmen genügend relevante Informationen, mit denen Sie schließlich gut arbeiten können.

Und lassen Sie sich nicht verwirren, wenn die Frage etwas anders formuliert wird – wenn Sie gut vorbereitet sind, werden Sie dennoch problemlos und authentisch antworten können.

 

Weiterführend:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein