Warum möchten Sie bei uns arbeiten? - Antwort Beispiele

Jeder Bewerber, der bereits in einem Vorstellungsgespräch saß, hat dabei vom Personaler einige ganz bestimmte Fragen gestellt bekommen.

„Was sind ihre drei größten Stärken und Schwächen?“ ist beispielsweise nur eine der absolut typischen Bewerbungsfragen.

Sehr oft wird auch gefragt, warum man genau in diesem bzw. für dieses Unternehmen arbeiten möchte. Auch das ist eine altbekannte Frage, die Personaler gerne beantwortet haben möchten.

Wie antwortet man darauf am ehesten, damit es möglichst souverän wirkt? Dafür haben wir nachfolgend einige Beispiele.

 

Zunächst: Die richtige Vorbereitung

Natürlich sollten Sie sich immer gründlich auf jedes Vorstellungsgespräch vorbereiten – unabhängig vom Unternehmen, der Position und davon, ob es persönlich oder digital stattfindet.

Insbesondere um sich auf die Frage „Warum möchten Sie bei uns arbeiten?“ können Sie sich sehr gut vorbereiten.

Warum möchten Sie bei uns arbeiten? - Vorbereitung Antwort Beispiele
© Marktwissen.net

Aber Achtung: Lassen Sie sich nicht aus der Ruhe bringen, wenn der Personaler vor Ihnen diese Frage plötzlich anders formuliert.

Folgende Varianten gäbe es unter anderem auch noch:

  • „Warum möchten Sie gerade diesen Job bei uns annehmen?“
  • „Warum möchten Sie Teil unseres Teams werden?“
  • „Warum streben Sie ausgerechnet diese Stelle an?“

Tatsächlich ist es vollkommen egal, in welcher Form Ihr Gegenüber diese Frage stellt, Sie können nämlich immer ähnlich antworten.

Sehen Sie sich vorab vor allem die Stellenausschreibung und das Unternehmen ausführlich an und überlegen Sie auch, welche Stärken für den ausgeschriebenen Job gefordert werden.

Manchmal steht dies ja sogar in der Anzeige. So können Sie sich umfassend vorbereiten.

 

Die erste und die zweite Passung kennen

Ganz wichtig ist, dass Sie im Zusammenhang mit dieser Frage die sogenannte erste und zweite Passung kennen.

Die Personaler wollen nämlich nicht nur wissen, weshalb sie am besten zur Stelle passen, auf die Sie sich beworben haben, sondern auch weshalb Sie gut zum Unternehmen passen.

Hier besteht ein Unterschied, den wir gerne genauer erklären:

 

1. Erste Passung: Weshalb Sie zur Stelle besonders gut passen.

Zur Beantwortung dieser Frage müssen Sie alle Details der Stellenausschreibung kennen. Dann können Sie entsprechend die besten Antworten daraus ableiten – natürlich individuell formuliert.

Beispiele wären:

  • Für Führungskräfte: „Ich arbeite bereits seit Jahren in diversen Projekten mit und habe dabei umfassende Erfahrungen in der Leitung und bei der Optimierung von Abläufen oder Zielvorgaben gesammelt. Das hat mir immer großen Spaß gemacht, daher freue ich mich, wenn ich das auch für diese Stelle wieder abrufen kann.“
  • Für Einkäufer: „Nach meiner Ausbildung war ich in erster Linie im Einkauf tätig und habe dabei sowohl technische Kenntnisse als auch Verhandlungsgeschick erworben. Zudem spreche ich Englisch, Französisch etc. [entsprechende Sprachkenntnisse einfügen] und kann daher auch mit internationalen Kunden kommunizieren.“

Seien Sie dabei natürlich ehrlich und formulieren Sie auf Sie zugeschnittene Aussagen, um glaubhaft zu bleiben. Drei gute Argumente sollten Sie immer nennen.

 

2. Zweite Passung: Warum Sie so gut zu diesem Unternehmen passen.

Die zweite Passung erfordert sämtliche Kenntnisse zum Unternehmen, die Sie bekommen können.

Denn hier müssen Sie konkret beantworten, inwiefern Sie mit Ihrer Mitarbeit das Unternehmen bereichern und weshalb Sie zur bestehenden Mitarbeiterschaft passen.

Dies könnte so aussehen:

  • „Ich kenne Ihr Unternehmen schon lange und habe mich seit Jahren über alles, was ich finden konnte, informiert, weil ich Ihr Profil und Ihre Produkte/Dienstleistungen sehr interessant finde. Aufgrund meiner Berufserfahrung bin ich sicher, an zukünftigen Entwicklungen engagiert mitwirken zu können und so zu einem wichtigen Teil des Unternehmens zu werden.“
  • „Ihr Unternehmen hat international einen sehr hohen Stellenwert und ein besonders interessantes Portfolio. Daher würde ich es enorm schätzen, am weiteren Wachstum teilhaben und natürlich mit meiner Arbeit auch mitwirken zu können. Auch Ihre auf der Unternehmenswebseite genannten Werte [diese nennen] teile ich voll und ganz.“

Auch hier gilt es, glaubwürdig zu sein. Daher ist es so wichtig, umfassend zum Unternehmen informiert zu sein.

Aussagen zu beiden Passungen in Kombination so gut zu formulieren, dass es den Personaler wirklich überzeugt, ist dann die Kunst.

 

Fazit – „Warum möchten Sie bei uns Arbeiten?“

Wie nahezu alle anderen Fragen in Bewerbungsgesprächen ist auch diese eine sehr wichtige, die dem Personaler gute Anhaltspunkte zu Ihrer Person und Ihrer Eignung gibt.

Daher müssen Sie sich besonders gut darauf vorbereiten und gerade auch diese Frage souverän beantworten.

Dazu gehört viel Wissen zum Unternehmen und zur Stelle selbst. Verfügen Sie jedoch darüber, werden Sie sich mit der Antwort sehr leichttun und Ihr Gegenüber von sich überzeugen.

 

Weiterführend:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein